Tzero 3 4 White 2 861x900 1

 

Der winzige T-Zero macht sich frisch und die Jungs und Mädels von REL, dem englischen Subwoofer-Spezialisten, verpassen dem Kleinsten im Bunde ein großes Update. Der kompakte Subwoofer kommt ab sofort mit einer weiter optimierten Aluminium-Membran, die nochmals steifer und leichter ist und damit feinen Musikdetails noch schneller folgen kann. Und das obwohl der kleine T-Zero doch eh schon Klassenschnellster ist! Aber in Sachen Ansprechverhalten und Präzision kann es REL einfach nie genug sein und so darf auch das Einstiegsmodell von neuesten Erkenntnissen partizipieren. Auch die Class D Endstufe wurde weiter getrimmt, noch besserer Klang, bessere Stabilität und noch mehr Effizienz sprechen hier eine eindeutige Sprache und machen unseren liebsten Mini-Woofer wieder fit für die Zukunft.

Und ja, wir erachten den T-Zero als den kleinsten vernünftigen Subwoofer auf dem Markt. Kein Spielzeug, keine wummerige Dröhnschüssel, sondern schneller, präziser und sauberer Bass mit feinen Einstellmöglichkeiten und dem berühmten HighLevel-Speakon-Input, um ihn an wirklich alle (!!) Verstärker passend anbinden zu können. Und auch der kleine REL ist aufstellungsfreundlich und hat keinen Stress mit Ecken oder Wänden. Und auch hier wird nicht an der Verarbeitung gespart, gibt es doch wie bei den großen Brüdern fünf handgeschliffene Lagen Hochglanzlack und alles was an dem Gerät nach Alu oder Edelstahl aussieht ist auch genau das! Mit Sicherheit ein Grund, warum REL die zuverlässigsten Subwoofer auf dem Markt baut. Und für gerade mal 450€ ist der T-Zero eine echte Ansage, im Doppelpack werden die Winzlinge auch richtig großen Mitbewerbern oft erstaunlich gefährlich. ;-)

Alle Infos zum neuen T-Zero MKIII finden Sie hier: https://rel.net/shop/powered-subwoofers/serie-t/tzero-mkiii/

 

 

 

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com