5 8lwDwA

 

Der deutsche Rega Vertrieb TAD hat zum 22jährigen Jubiläum einen streng auf 400 Stück weltweit limitierten Spieler aufgelegt und wir konnten uns einige davon sichern! Der Gegenwert für´s Geld ist weiterhin sensationell und die Ausstattung weiterhin prächtig. Und der Gegenwert ist durch die rundum steigenden Preise sogar noch besser geworden.

Der Plattenspieler hat im Gesamten folgendes zu bieten:

Rega Planar 3 in Sonderfarbe hellgrau glänzend mit TAD Logo (technisch das aktuelle Modell)

zusätzlich eine spezielle exklusive Tellermatte aus 100 % Wolle

Rega RB330 Tonarm

Rega Exact 2 MM Tonabnehmersystem

Rega Rauchglashaube

Rega TT PSU Motorsteuerung / Netzteil (tolles Upgrade für fast jeden Rega)

Rega ELBT Riemen präzisionsgeschliffen

Warenwert gesamt knapp 1900€

2 Jahre Garantie ab Kaufdatum

NEU und OVP, so lange Vorrat reicht

Versand gerne möglich

Setpreis 1299€

Eine Zusammenfassung ist u.A. auch hier zu finden: Sempre Audio

Auralic G11

 

Die neuen Auralic G1.1 Geräte sind eingetroffen und bauen ihre Spitzenposition in Sachen Streaming weiter auf. Die eh schon herausragenden Aries G1 und Altair G1 wurden nochmals verbessert und heißen nun eben Aries G1.1 und Altair G1.1.

Der Aries bleibt weiterhin eine reine Streamingbridge, hat also „nur“ digitale Ausgänge. Seine interne extrem genaue Femto-Clock wurde weiter verbessert, beide Geräte haben nun Airplay 2 und die Gehäuse haben die massive Grundplatte der G2 Serie bekommen, in schickem silber.

Das steigert die Resonanzarmut und macht die eh schon massiven Gehäuse noch stabiler.

Beim Altair G1.1 ist ein deutlich besserer Kopfhörerverstärker integriert, der nun auch mit hungrigen und hochohmigen Kopfhörern klar kommt. Natürlich hat auch der Altair die silberne Grundplatte erhalten und ebenfalls die neue verbesserte Clock. Der Altair ist die Variante mit integriertem Digital/Analogwandler und eben dem Kopfhörerverstärker.

Beide Geräte rutschen mit diesem Feinschliff wieder ganz nach vorne, der Mitbewerb muss sich noch wärmer anziehen. Die Lightning Streamingplattform mit all ihren Optionen und der generell sehr stabilen Ausführung wird auch die beiden Neuen wieder steuern. Die Plattform bleibt also auch komplett abwärtskompatibel für ältere Geräte. Auralic ist hier sehr vorbildlich unterwegs, die Updatepolitik absolut hervorragend! 

Ab sofort gerne bei uns in der Demo zu erleben. Alle Details auch unter: https://us.auralic.com/pages/auralic-press-release-altair-g1-1-and-aries-g1-1-product-updates

 

 

 

 

 

JL1

Wir haben unsere Demo mit zwei Schmankerl ausgebaut, eingezogen sind nun der JL Audio D108 und der E110 Aktivsubwoofer.

Der amerikanische reine Subwooferspezialist baut mithin die besten Tiefton-Chassis auf diesem Planeten, die Expertise und der mechanische Aufbau sind exorbitant gut.

Und die beiden neuen in unserer Demo zeigen auf, wie klein ein Hochleistungs-Subwoofer sein kann in seiner jeweiligen Klasse. Beide sind für ihre Leistungsklasse extrem kompakt aufgebaut, jedoch trotzdem mit geschlossenem Gehäuse. Darauf legen wir großen Wert, (fast) nur so lässt sich extrem trockener, präziser und dröhnfreier Bass gestalten. Die meisten Mitbewerber sind bei ähnlicher Leistung locker 1/4 größer, ein doch sehr deutlicher Unterschied.

Die Verarbeitung und Zuverlässigkeit ist exzellent, speziell an Letzterem scheitern auch viele gestandene Lautsprecherhersteller. Nicht so bei JL, die laufen sehr robust und dauerhaft.

Und der kraftvolle, tiefreichende und grollende Tiefbass macht nicht nur bei Musik viel Freude und hilft der Räumlichkeit der ganzen Kette nochmal deutlich auf die Sprünge, nein das macht natürlich auch im Kino richtig viel Freude!

Ab sofort gerne bei uns oder bei Ihnen im Heimtest zu erleben!

Alle Details auch unter:

https://www.audiotra.de/jlaudio/dominon/d108?c=76

https://www.audiotra.de/marken/jl-audio/e-serie/75/jl-audio-e110?c=75

JL2

 

 

 

 

 

 

primare i25

Wir bauen unseren Demobestand beim schwedischen Schmuckstückhersteller Primare aus und haben ab sofort zwei Neue in der Vorführung.

Zum einen den mittleren Vollverstärker I25 Prisma. Dieser topmoderne und hocheffiziente Class D Verstärker überzeugt mit ansatzloser Schnelligkeit, ganz toller Feinauflösung und Dynamik und faszinierender Räumlichkeit. Mit seinen 2x200W an 4 Ohm ist er ja auch ein kräftiges Kerlchen. Zu haben ist er als normaler Stereo-Vollverstärker oder auch als I25 Prisma gleich mit dem integrierten Streamingboard der Skandinavier. Dadurch hat der Amp dann direkten Zugriff auf alles was im Internet Freude macht, also z.B. Tidal, Quobuz, Spotify, Deezer, Airplay, Bluetooth, Internetradio, Chromecast , Google Music und vieles mehr. Die Plattform läuft dabei sehr stabil und wird auch bereits seit einigen Jahren artig gepflegt und auf dem aktuellen Stand gehalten. So macht man sinnvolles Streaming! Mit dem Prisma-Board ziehen dann auch gleich noch High-Res-fähige Digitaleingänge mit ein, zusätzlich zu seinen klassisch analogen Schnittstellen.

Die Verarbeitung ist einfach satt, das Finish sehr edel und die Optik der Inbegriff von zeitlos. Sieht heute, morgen und auch übermorgen noch edel und frisch aus. Egal ob in schwarz oder hellem silber.

Alle Details beim Vertrieb unter: https://www.in-akustik.de/de/primare-live/primare-elektronik/verstaerker/i25-prisma-stereo-vollverstaerker-netzwerk-player-i25prisma/

primare i25 back

primare r35 hinten

 

 

 

Dazu kommt als zweiter Streich noch die prächtige R35 Phonovorstufe im Vollformat. Fette 9,5kg Gewicht sprechen auch dafür, das der Raum auch wirklich benötigt wird. Die Phonostufe glänzt mit fantastischer Auflösung, wunderbarer Musikalität und erzstabiler Bühnenabbildung. Dabei ist sie feinfühlig einstellbar, natürlich mit symmetrischen XLR Ausgängen ausgestattet und das Finish ist, wie immer bei Primare, absolut makellos und vorbildlich. Sehr gerne mögen wir auch den normalen Kaltgeräteanschluss statt dem sonst meist üblichen Steckernetzteil, auch Wandwarze genannt. Und auch die R35 gibt’s in schwarz oder silber. Jetzt der Plattenwiedergabe den endgültigen Feinschliff verpassen mit dieser glücklich machenden Phono-Vorstufe für ihr MC- oder MM-Tonabnehmersystem.

Auch hier gibt’s die genauen technischen Daten beim Vertrieb: https://www.in-akustik.de/de/primare-live/primare-elektronik/phono-vorverstaerker/r35-phono-vorverstaerker-mm-mc-r35/

primare r35

 

 

 

 

 

 

EVO dyn

Da haben sich zwei Spezialisten gefunden und richtige attraktive Sets geschnürt. Der mithin beliebteste Streamingverstärker seiner Klasse in Form des famosen Cambridge Audio EVO150 tut sich zusammen mit Dynaudios Erfolgsserie EMIT!
Die kleine Serie des dänischen Lautsprecherspezialisten hat es faustdick unterm wie immer zeitlosen Deckel, so gut war die Einstiegsserie mit Abstand noch nie. Das doppelte Magnet-Antriebssystem der Tief-/Mitteltöner ist sehr üppig dimensioniert und treibt die relativ kompakten und schlanken Lautsprecher nachdrücklich vorwärts, das Bassfundament klingt jeweils nach einem deutlich größeren Lautsprecher und auch in großen Räumen fühlen sich die Lautsprecher sehr wohl. Der Cerotar genannte Hochtöner ist wie immer eine feine Seidenkalotte und das rückwärtige Element zur Resonanzminderung, Hexis-Dome genannt, stammt eigentlich aus der großen Confidence-Serie und im Zusammenspiel erhält man wunderbar feinsinnige, luftige, klare und transparente Höhen, ohne jemals vorlaut oder hell zu werden. Dynaudio halt.


Der Cambridge EVO150 als Steuerzentrale kommt hier genau richtig, denn die Dynaudios haben gerne kräftige Verstärker und damit kann der Engländer prima punkten und stellt eine artgerechte Versorgung dar. Die Austattung ist erstklassig mit 2 Paar Lautsprecherausgängen, HDMI ARC Eingang, Phono MM integriert und reichlich weiteren Eingängen. Das Stream Magic genannte Streamingboard ist topaktuell und wird liebevoll gepflegt von Cambridge Audio. Mit seinen 2x150W hat er die Lautsprecher auch bei leisen Pegeln schon gut unter Kontrolle und auch untenrum liefert er schon viel Dynamik und Livefeeling. Bei Lust und Laune kann man es aber auch krachen lassen, bleibt er und die Lautsprecher doch immer angenehm verzerrungsarm und sauber. Der eher knackig und klar abgestimmte EVO liefert genau das richtige Maß an Druck, Kontrolle und Auflösung für die Dänen, die Kombi passt und der Preisvorteil ist doch nennenswert und gilt für alle vier Modelle Emit 10, 20, 30 und 50 in allen Farben. Die Aktion läuft bis zum 30.09.2022 und ist ab sofort erhältlich. Die Ware ist sofort von den Herstellern lieferbar, also binnen weniger Tage bei uns oder Ihnen. Natürlich handelt es sich um neue A-Ware mit voller Herstellergarantie und bei den Kompaktlautsprecher Emit 10 ist im Set ein Paar Stand 10 Lautsprecherständer dabei, beim Set mit der Emit 20 dann der passende Stand 20.


Die Preise staffeln sich wie folgt:

evo aktion

Alle technischen Details zum Cambridge sind zu finden unter: https://www.cambridgeaudio.com/eur/de/products/evo/evo-150
Und sämtliche Spezifikationen der Lautsprecher sind ersichtlich bei: https://www.dynaudio.de/home-audio/emit

 

 

 

 

 

 

KEF Reference 3 Meta Front

 

Mit reichlich Verspätung, danke an dieser Stelle liebe Spedition für die 2 Wochen Extrarundreise unserer Lautsprecher, ist nun endlich die Letzte der neuen Flaggschiffserie von KEF eingetroffen in Form der Reference 3 Meta. Die kleinere der beiden Standlautsprecher stellt die goldene Mitte dar und erfüllt diesen Job mit Bravour. Wesentlich kürzer als die große Reference 5 ist der Frauenakzeptanzfaktor um ein Vielfaches höher und der Lautsprecher lässt sich deutlich dezenter unterbringen. Trotzdem ist die Klasse und Rasse der Reference 5 klar spürbar, der tiefreichende und kraftvolle Bass, die sonore und natürliche Mitten- und Stimmwiedergabe und die famose Räumlichkeit des Uni-Q Coaxial-Chassis sind klassische KEF Kernkompetenzen, die hier auf ungekanntem Niveau präsentiert werden.

Was auffällt, ist das deutlich wohnraumfreundlichere Ansprechen im Gesamten. Die Reference 3 Meta macht auch bei leisen Lautstärken (einen einigermaßen laststabilen Verstärker vorausgesetzt) schon sehr früh auf und die Musik steht lässig und mitreissend im Raum. Sie ist auch sehr pegelfest, auch wenn hier die große Schwester nochmal eine Schippe draufsetzt. Dafür aber eben auch immer mit höherer Grundlautstärke, leise geht das kleinere Modell eine Schippe besser.

Die Kombination des fein gemaserten Walnuß-Furniers mit dem dunklen Titan-Silber der massigen Alu-Frontplatte und der ebenfalls aus Aluminium gefertigten Lautsprecherchassis wirkt in Natura wirklich edel und die Anfassqualität der komplett im englischen Maidstone, dem Stammsitz der Engländer, von Hand gefertigten Prachtstücke ist wirklich vom Feinsten. Übrigens fertigt ein einzelner Mitarbeiter jeweils das komplette Paar Reference Lautsprecher und diese werden dann individuell nochmals vermessen und müssen sich auf 0,5dB (!!) genau an den Musterlautsprecher halten, was eine sehr sehr sehr minimale Toleranz ist und viele Mitbewerber können da nur noch staunen über diesen knallharten Qualitätsanspruch. Natürlich muss diese Genauigkeit über den kompletten Frequenzbereich eingehalten werden, nur dann darf der Lautsprecher in seine Kiste hüpfen und zum stolzen Kunden reisen.

Die wuchtige Verarbeitung macht sich dann auch physisch bemerkbar, die feisten 51kg sieht man dem schlanken Designstück gar nicht an, spürt sie aber beim Bewegen oder Auspacken umso mehr. Meist sind die Mitbewerber zwischen 25kg und 35kg schwer bei ähnlicher Größe. Großzügige Wandstärken, resonanzminimierte Grundmaterialien und vielfache Versteifungen läppern sich dann eben zu einem schweren aber elegant verpackten Gesamtpaket. Der obligatorische Klopftest fühlt sich dann auch nach Tresor an und die wuchtige Basspräzision lässt einen akustisch und auch körperlich den Materialeinsatz spüren. Selbst bei wilden Pegelattacken und hämmernden Bässen bleibt das Gehäuse erstaunlich ruhig und auch im wilden Getümmel gehen feine Details und Nuancen nicht unter. Immer steht die Abbildung wie festgenagelt und enorm plastisch und dreidimensional im Raum, wie es halt (fast) nur ein Coaxial-Chassis leisten kann.

Ab sofort kann nun also gerne die gesamte Reference-Serie bei uns live erlebt werden, am besten gleich einen individuellen Hörtermin ausmachen und sich begeistern lassen.

Ein ausführliches Testvideo ist zu finden unter:

https://www.youtube.com/watch?v=bLlJeOBxhuI

Alle technischen Details natürlich wie immer beim Hersteller:

https://de.kef.com/products/reference-3-floorstanding-speaker

KEF Reference 3 Meta

 

 

 

 

 

 

Rega P3 limited

Wir haben die letzten drei Rega Planar 3 limited TAD Edition ergattern können!

Während der Inventur hat der deutsche Rega Vertrieb TAD noch drei der streng auf 500 Stück weltweit limitierten Spieler entdeckt und wir konnten und diese exklusiv sichern! Der Gegenwert für´s Geld ist weiterhin sensationell und die Ausstattung weiterhin prächtig. Und der Gegenwert ist durch die rundum steigenden Preise sogar noch besser geworden.

 

Der Plattenspieler hat im Gesamten folgendes zu bieten:

Rega Planar 3 in Sonderfarbe hellgrau glänzend mit TAD Logo (technisch das aktuelle Modell)

Rega RB330 Tonarm

Rega Elys 2 MM Tonabnehmersystem

Rega Rauchglashaube

Rega TT PSU Motorsteuerung / Netzteil (tolles Upgrade für fast jeden Rega)

Rega ELBT Riemen präzisionsgeschliffen

Warenwert gesamt knapp 1500€

2 Jahre Garantie ab Kaufdatum

NEU und OVP, so lange Vorrat reicht

Versand gerne möglich

Setpreis 999€

 

Eine Zusammenfassung ist u.A. auch hier zu finden: https://www.lowbeats.de/zum-20-jubilaeum-rega-tad-sondermodell-fuer-999-euro/

Rega P3 Haube

 

 

 

 

 

 

 

 

Wir haben unser Lager reichlich gefüllt und können einige tolle Sonderaktionen zum direkt mitnehmen anbieten.

 

Elac Aktion

Aus ELACs VELA und SOLANO Serie haben wir tolle Schmankerl anzubieten. Teils Messeware, die schon einmal ausgepackt war und auch Neuware, kompakt in Form der BS283 und BS403.2 wie auch die Standversionen FS287 und FS407.2 bzw FS408.2 und natürlich in schwarz und auch weiss. Alles zu Schmankerlpreisen und so lange der Vorrat reicht. Wir fereun uns auf Ihre Anfrage.

Beide Serien sind bereits handgemacht im Stammwerk in Kiel und bieten alle Schmankerl, die man von einer echten Elac erwarten darf. Also der formidable JET 5 Hochtöner für maximale Auflösung und Transparenz, aber im Gegensatz zu früheren Versionen ganz ohne Härte oder Analytik. Und jeweils sehr kraftvolle und leistungsstarke Tief-/Mitteltöner für ordentliches Fundament aus erstaunlich schlanken und kompakten Gehäusen. Die Verarbeitung ist dabei wie geleckt und absolut vorbildlich. Hier kriegt man zuverlässige und trotzdem rassige Spielpartner für viele vergnügliche Stunden und Jahre.

 

 

LS50 Wireless

KEFs LS50 Wireless II und der Subwoofer KC62 mit seinem patentierten und einzigartigen Uni-Core-Chassis sind zusammen ein echter Hammer und eine der kompetentesten Streaming-Komplettsystem in der Preisklasse. Die App funktioniert stabil und übersichtlich, die Funktionen sind manigfaltig und der Sound des Uni-Q Coaxchassis, dann noch im Verbund mit diesem kleinen Tier von geschlossenem Woofer, ist räumlich, luftig, natürlich und ungemein stämmig und druckvoll. Echte Freudenspender, egal ob im kleinen oder richtig großen Raum. Wir bieten das ab Lager sofort zum mitnehmen vorhandene Set an für 3999€ statt knapp 4500€ inkl. hochwertigem Audioquest Black Lab Subwooferkabel.

 

 

 

 

 

 

 

McIntosh MA8950

 

Da ist uns im Eifer des Gefechts doch direkt ein dicker Brocken bei den Neuheiten durch die Lappen gegangen, deshalb jetzt hier nachgeschoben:

Der dicke McIntosh MA8950 ist da!

Der amerikanische Wonneproppen und Weltklasse-Vollverstärker ist vor einer kleinen Weile angekommen und hat sich ab Tag 1 direkt als neues „Arbeitsgerät der Redaktion“ voll in den Einsatz geworfen und hilft uns neue Lautsprecher zu testen und einzuschätzen und ist als Universalwaffe eben direkt in den täglichen Betrieb übergegangen und weiß, wie man es von McIntosh kennt und liebt, sofort mit so ziemlich allem was sich Lautsprecher nennt auch zu begeistern und treibt alle Beteiligten zu Höchstleistungen an. Die extrem verzerrungsarme Verstärkung und massive Laststabilität ermöglichen genussvolles Hören „ab dem ersten Watt“, also auch schon bei sehr leisen Lautstärken. Und wenn man es laufen lässt und aufdreht bleiben kaum andere Verstärker so lange so stabil und souverän. Dazu gibt’s eine Auflösung, Transparenz und Räumlichkeit, die McIntosh immer gerne noch aus nostalgischen Gründen abgesprochen wird. Wer hier reinhört, wird aber schnell eines besseren belehrt. Auch der integrierte D/A Wandler ist aller Ehren wert und kann viel Freude machen.

Ab sofort gerne bei uns zu hören und zu fühlen. Alle Details unter: https://www.audio-components.de/marken/mcintosh/ma8950-ac/

 

 

 

 

 

 

Wir nutzen jede Möglichkeit, um den Laden noch besser zu machen und haben wieder zwei Baustellen erledigt.

Zum einen haben wir unsere Wanddeko in Form der bunten alten ProJect Plattenspieler im Kassenbereich abgehängt und stattdessen ein stattliches und wandfüllendes Regal aufgebaut, wo wir reichlich Kabel, Zubehör, InEars, Mobile Player, Isoacoustic Elemente, Schallplatten und tausend andere wichtige Kleinigkeiten nun endlich ordnungsgemäß, übersichtlich und einfach schöner präsentieren können. Damit wird unser Büro besser organisiert und wir haben besseren Zugriff und für Sie ist die Ware einfach besser sichtbar und klarer ersichtlich, was wir noch alles Schönes an Zubehör da haben.

Kallax1

Und unseren kleinen Gang, wo bisher die Kaffeemaschine wohnte, haben wir nun auch zur Boxengasse gemacht. Inzwischen haben wir so eine doch üppige Auswahl an großen, kleinen, dicken und dünnen Lautsprechern da, das wir auch an der Front einfach anbauen mussten und den letzten noch nicht für den Verkauf genutzten Raum nun auch umgewidmet haben und somit unsere Lautsprecher luftiger und besser verteilt zeigen können.

 

Gang1

Natürlich hat die Kaffeemaschine einen neuen Platz bekommen, den mittelprächtigsten Gratis-Kaffee am ganzen Kapuzinerplatz gibt’s natürlich weiterhin bei uns ;-)

Ab sofort also nicht nur mehr Auswahl, sondern auch noch übersichtlicher und schöner. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

 

 

 

 

KEF LS60 Totale

KEF hat soeben die neue LS 60 Wireless angeliefert und natürlich waren die Schönheiten keine 15 Minuten später bei uns im Netzwerk eingebunden und spielen sich nun schon warm.

Die enorm grazile und gerade einmal 13cm breite Säule hat es faustdick hinter den Ohren. Von vorne ist nur der unschuldige und gerade einmal 9cm messende Uni Q Coaxialtreiber, also Mitteltöner und Hochtöner zusammen auf einer Achse sitzend für perfekte und natürliche Bühnenabbildung, anwesend und wirkt schon fast schüchtern. Der Trick sind die vier (!) gegenüberliegend und seitlich verbauten Uni-Core Basschassis. Mit Einführung des KC62 Subwoofers hat KEF diese patentierte Technologie vorgestellt und die LS60 Wireless ist nun die nächste an der Reihe, die in den Genuß dieser genialen Konstruktion kommt. Die gegenüberliegenden Tieftöner sind nicht nur enorm langhubig, um für vollwertigen Tiefbass sorgen zu können, sondern teilen sich intern einen ineinander verschachtelten doppelten Magnetantrieb. Nur mit diesem raffinierten Kniff lässt sich die schlanke Breite überhaupt darstellen, bei trotzdem mehr als vollwertigem Klang. Die LS60 schiebt an wie nichts Gutes und gibt richtig Gas. In unserem großen Verkaufsraum spielt sie auf wie eine richtig große Standbox, hat dabei aber nur den Bruchteil des Volumens und der Frauen-Akzeptanz-Faktor wird wohl weit oben angesiedelt sein.

Das Designstück mit seinen klaren und ganz zeitlosen Linien gibt’s dafür natürlich in verschiedenen Ausführungen. Mattes Weiß wie bei uns, modernes Titan-Grau oder ein edles Royal-Blau stehen hierbei zur Wahl und alle drei haben eigene Reize. Nur der Klang ist in allen Varianten der neue Maßstab für schlanke All-in-One Designlösungen ohne akustische Kompromisse, daran ändert die Farbe natürlich nichts mehr.

KEF LS60 Rear

Auflösungen bis 24 Bit / 384KHz können nativ wiedergegeben werden, alle wichtigen Musikdienste wie Spotify, Tidal, Amazon Music, Quobuz, Deezer, etc und auch Internetradio sind bereits an Bord. Natürlich sind für vorhandene Geräte noch analoge und auch digitale Eingänge an Bord und auch an eine HDMI ARC Buchse wurde gedacht, so lässt sich der heimische TV wunderbar komfortabel einbinden und die Steuerung erfolgt über die gewohnte TV-Fernbedienung.

Der Klang ist der neue Maßstab Ihrer Klasse, so vollwertig, kraftvoll, souverän, räumlich und mitreissend, wie die LS60 Wireless aufspielt. Die aufwendige und teils einzigartige Technologie macht sich hier wirklich in einem ganz besonderen Ergebnis richtig gut im Produkt und verhilft ihr zu einzigartigen Leistungen aus so einem schlanken Gehäuse. Dabei werden klassische HiFi-Tugenden wie hervorragende räumliche Bühnenabbildung, natürliche Mittenwiedergabe und ein trockener und präziser Bass keineswegs vergessen, ganz im Gegenteil.

Erfreulicherweise waren auf der Palette noch unsere Rückstände an LS50 Meta, LS50 Wireless 2 und KC62 Subwoofern dabei, alle drei Produkte sind somit wieder sofort aus unserem Lager lieferbar und direkt zum mitnehmen vor Ort! Und natürlich ebenfalls in unserer Demo zum Hörvergleich.

Alle weiteren Details und der Link zur schlau gemachten Augmented Reality App (damit lässt sich der Lautsprecher virtuell in korrekter Größe im heimischen Wohnzimmer aufstellen!!) ist zu finden unter: https://de.kef.com/products/ls60-wireless

KEF LS60 unten

 

 

 

 

 

inakustik xlr

Nachdem sich die InAkustik Referenz LS1204 AIR Lautsprecherkabel mit dem dazu passenden NF 1204 Referenz Cinchkabel zu echte Rennern in der Beliebtheit gemausert haben, wurde es Zeit den Demobestand nochmal ordentlich aufzustocken. Und genau das haben wir auch getan und können nun eine ordentliche Auswahl aus der Micro Air und der großen AIR Referenz Serie des deutschen Kabelspezialisten vorführen.

inakustik NF1204

Neben dem Einstieg in Form des kleinen NF104 nebst passendem LS104 Lautsprecherkabel sind auch NF204 und LS204 mit an Bord. Die beiden Kleinen in der Micro AIR Serie Serie zeigen mit ihrer luftigen, offenen und transparenten Spielweise schon prima, wo die Reise hingeht. Im Gegensatz zu vielen Mitbewerbern bleiben die InAkustik Kabel trotz des hohen Auflösungsvermögens aber schön natürlich und angenehm und ohne analytische Härte, die dem Langzeitspaß entgegen stehen würde. Wirklich ausgewogen und sehr angenehm, bei überragender Klarheit und Räumlichkeit. Das LS204 XL Micro AIR ist eine tolle Aufwertung in Bi-Wiring Ausführung, wenn der Lautsprecher ein passendes Anschlußterminal hat.

inakustik nf

Das LS404 Micro AIR ist dann das Flaggschiff der zweitgrößten Serie und die 8-fach Multicore-Architektur ist dann auch mechanisch schon wesentlich aufwendiger. Dadurch überlappen sich die Magnetfelder der verbauten Plus- und Minusleiter und reduziert die Induktivität des gesamten Kabels erheblich. Daraus erfolgt weniger Eigenklang und eine neutralere und ehrlichere Wiedergabe. Auch hier ist die Durchhörbarkeit und Offenheit wieder exemplarisch gut.

inakustik ls404

Zu guter Letzt haben wir natürlich weiterhin erstgenannten Einstieg in Form des großen LS1204 und NF1204, die dann den irre arbeitsintensiven Aufbau der großen Spitzenmodelle aufweisen, genannt Air Ribbon. Dadurch wird die Luft als hervorragender Nichtleiter, also Dielektrikum, genutzt. Daher kommt ja schliesslich auch der Name. Mit edlen Details wie den aus Tellurium-Kupfer gefertigten und mit rhodinierten Kontakten vergüteten Steckern, BFA Banane oder Kabelschuh nach Wahl, stimmts hier von vorne bis hinten. Alles handmade in Germany.

Natürlich stellt uns InAkustik bei Bedarf auch gerne die noch größeren Kabel LS2404 und 4004 leihweise zur Verfügung zum Test bei uns oder zu Hause. Alle Details und ein wenig Grundsätzliches zum Thema sinnvolle hochwertige Verkabelung statt Voodoo: https://probehoeren.in-akustik.de/air-technologie/

inakustik ls1204 air

 

 

 

 

 

KEF LSX 2

 

KEF hat gerade erst die LSX II Wireless vorgestellt und schon ist sie bei uns im Laden zu erleben. Denn heute ist pünktlich die erste Lieferung gekommen und ab sofort ist die neue LSX 2 hier zu hören und sogar (zumindest aktuell schon einmal in schwarz und weiss) auf Lager und damit sofort zum mitnehmen zu haben.

Nach dem großen Erfolg der LSX 1 haben wir uns schon recht auf den Nachfolger gefreut und die kleinen Schmuckstückchen erfüllen die Erwartungen voll und ganz. Der Klang ist nochmal eine ganze Schippe natürlicher, runder und geschmeidiger als beim Vorgänger und erstaunlicherweise hat die Neue noch mehr Schmalz und Kraft im Bassbereich, wirklich erstaunlich, was aus dem winzigen 4" Uni Q Coaxial-Chassis so rauskommt. Selbst in unserem großen 80qm Verkaufsraum, wo sie nun im Regal fest vorführbereit parat stehen, funktioniert das Ganze noch zufriedenstellend ganz ohne Subwoofer. Wobei ein KC62 Sub natürlich generell eine schlaue Idee ist, aber das ist nun nicht explizit auf die LSX II gemünzt. Denn über den freut sich so ziemlich jeder Lautsprecher, aber das ist ein anderes Thema.

In Sachen Ausstattung hat KEF nochmal zugelegt im Gegensatz zur Vorgängerin. Endlich ist nun der aus der großen Schwester LS50 Wireless II bekannte HDMI ARC Eingang vorhanden, der heimische TV lässt sich also auf dem besten und bequemsten Weg mit einbinden. Geblieben ist natürlich der integrierte Streamer, worüber sich Kontakt zu allen wichtigen Musikdiensten, Internetradio und Musik im heimischen Netzwerk herstellen lässt. Airplay 2 und Bluetooth HD sind ebenso an Bord und weitere analoge und auch digitale Eingänge runden die Sache passend ab.

Da die LSX II ja durchaus ein Hingucker ist, gibts wieder zünftige fünf Farben. Klassisches Weiss, schlichtes Schwarz, feuriges Rot, das gezeigte kühle Blau und eine Sonderedition namens Soundwave. Da sollte für einen Jeden was dabei sein.

Ab sofort gerne bei uns zu erleben. Alle Details wie immer unter: https://de.kef.com/products/lsx-2

Erfreulicherweise kamen heute nicht nur die neuen LSX 2, sondern wir haben un das Lager auch wieder voll mit LS50 Meta und LS50 Wireless II in so ziemlich allen Farben. Direkt zum mitnehmen und genießen!

KEF LSX II Seite

 

 

 

 

 

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com