TheSixes 1024x800

 

Klipsch feierte im Jahr 2016 70jähriges Bestehen. Und wir feiern mit

Zum Jubiläum präsentierte dieses traditionsreiche Unternehmen etwas, was sehr modern ist und trotzdem nicht mit der Vergangenheit bricht:
Klipsch Heritage Wireless Series - eine Serie von All-in-One Lautsprechern.


Klassische Konstruktionsmerkmale und Design-Elemente werden mit modernster Technologie verbunden - ganz im Sinne von Paul W. Klipsch.
Klipsch The One, Klipsch The Three sowie Klipsch The Sixes sind als überaus kompakte Systeme konzipiert. Sie sollen so flexibel wie möglich eingesetzt werden können - und zwar überall dort, wo man Musik in bester Qualität genießen möchte.
Das Klipsch The One ( 32,2 cm breit, 15,6 cm hoch, 13,3 cm tief) wiegt fast 4 kg, wobei dies insbessondere auf das wirklich solide ausgeführte Gehäuse zurück zu führen ist. Es besteht aus MDF mit Echtholz-Furnier in den Ausführungen Walnuss und Ebenholz. Sie Seiten sind mit einem dunklen Stoffbezug versehen, der auch die Lautsprecher abdeckt. Die kupferfarbenen Bedienelemente bieten im Zusammenspiel mit dem Echtholzfurnier und dem dunklen Stoff einen eleganten Aufritt.
Außen hui und innen pfui? Nicht bei Klipsch.
Im Inneren finden wir zwei 2,25 Zoll Breitbänder sowie einen 4,5 Zoll Woofer. Ein geschossenes 2.1-System - für die Breitbänder Verstärkermodule in Class D mit je 30 Watt und für den Woofer 50 Watt.
Das Klipsch The One ist mit Bluetooth 4.0 ausgestattet und kann „kabellos“ mobile Devices wie Smartphones und Tablets als Quelle einbinden, außerdem steht ein analoger Eingang als 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenbuchse zur Verfügung, um weitere Quellgeräte direkt anschließen zu können.
Möglichst große Flexibilität bei der Platzierung ermöglicht der eingebaute LiIo-Akku, der eine Spieldauer von bis zu acht Stunden bieten soll.
Das zweite System ist recht ähnlich, allerdings geht das Klipsch beim neuen Klipsch The Three einen durchaus entscheidenden Schritt weiter:
Das Klipsch The Three ähnelt dem Klipsch The One, ist ein gutes Stück größer ausgefallen, und bringt damit 4,7 kg auf die Waage. Auch dieses System wird in Walnuss sowie Ebenholz-Finish mit edlen Bedienelementen im Kupfer-Look angeboten, und es ist als 2.1-System ausgelegt. Hier kommen jedoch zwei 2,25 Zoll Breitbänder sowie ein 5,25 Zoll Woofer plus einem weiteren 5,25 Zoll Passivradiator zum Einsatz. Die integrierten Verstärker in Class D leisten hier 60 Watt.
Das neue Klipsch The Three ist ein ganz flexibel einzusetzendes All-in-One System, denn Bluetooth 4.0 stellt hier wirklich nur eine der möglichen Optionen dar. Zusätzlich lässt sich dass Klipsch The Three nämlich über WiFi auch ins Netzwerk einbinden, und unterstützt damit DTS Play-Fi, eine überaus flexible Plattform, die Klipsch als Technologie-Partner von DTS Corp. bei immer mehr Produkten einsetzt, und somit als Basis für die eigene so genannte Klipsch Stream Produktreihe nutzt.
Über DTS Play-Fi kann das neue Klipsch The Three einerseits auf eigene Inhalte im Netzwerk zugreifen, ebenso aber auch verschiedenste Online-Angebote, wie etwa TIDAL, SiriusXM, Pandora, Rhapsody und Spotify. Die passende App steht natürlich sowohl für Apple iOS als auch Google Android zur Verfügung.
Aber selbst dies ist noch nicht alles: das neue Klipsch The Three kann über USB auch direkt mit einem PC oder Mac verbunden werden, wobei hierbei, übrigens ebenso wie bei Inhalten über DTS Play-Fi, gar Audio-Daten mit bis zu 24 Bit und 192 kHz unterstützt werden. Dies ist bei einem All-in-One Speaker nicht wirklich entscheidend, aber in Hinblick auf den Einsatz in einem Multiroom-Streaming-System kann man sich das konvertieren von Hi-Res Audio in ein schlechteres Format ersparen, da man auf die hochwertigen Daten zugreifen kann.
Was uns überzeugt hat ist allerdings, dass das neue Klipsch The Three nicht nur über einen analogen Eingang in Form eines 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenanschluss bereit hält, sondern über ein weiteres Cinchbuchsen-Pärchen, hinter dem sich eine Phono-Vorstufe verbirgt.
Das dritte Modell der Reihe ist ein aktives Lautsprecher-System für Desktop , Klipsch The Sixes.
Das System Klipsch The Sixes (22 cm Breite, 43 cm Höhe, 28 cm Tief) ist ein klassisches Lautsprechersystem, die rechte Box mit aller Elektronik wiegt 8 kg und die linke 7,3 kg. Klipsch The Sixes ist allerdings nur in Walnuss lieferbar.
Zum Einsatz kommen hier jeweils ein 6,5 Zoll Woofer sowie ein 1 Zoll Titanium Tweeter mit typischem Klipsch Tractrix Horn.
Der Verstärker des Klipsch The Sixes liefert zweimal 100 Watt. Klipsch verspricht zu Recht einen raumfüllenden, satten Klang. Sollte die „Kraft“ dennoch nicht ausreichen, so kann sogar ein Subwoofer angeschlossen werden
Die Verbindung zwischen den beiden Lautsprechern wird über ein vierpoliges Kabel hergestellt. Neben einem USB Type A steht auch ein USB Type B zur Verfügung, sodass nicht nur Speichermedien und mobile Devices als Quelle genutzt werden können, sondern ebenso ein PC oder Mac, wobei hier Audio-Daten bis hin zu Hi-Res Audio unterstützt werden, also bis zu 24 Bit und 192 kHz. Zudem steht hier auch ein optischer Digital-Eingang zur Verfügung und ein 3,5 mm Stereo Mini-Klinkenanschluss als analoger Eingang. Darüber hinaus findet sich aber auch beim neuen Klipsch The Sixes ein weiterer analoger Eingang in Form eines Cinchbuchsen-Pärchens, das als Phono-Vorstufe dient. Ein integriertes Bluetooth Modul ergänzt die Anschlussvielfalt, sodass Smartphones und Tablets auch kabellos als vielseitige Quelle genutzt werden können.
Für alle drei Lösungen der neuen Klipsch Heritage Wireless Series verspricht der Hersteller einen sehr satten Klang, der, so das Unternehmen, typisch für Klipsch sei, schließlich sei man der Tradition verpflichtet, umso mehr, als es sich um eine so genannte Heritage-Serie handelt.
Alle drei Systeme werden mit umfangreichem Zubehör geliefert.

Bei uns finden Sie in Kürze die Modelle The Three und The Sixes in der Ausstellung. Weitere Informationen finden Sie auf der Klipsch- Homepage

 

 

 

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com